DIE RAUNÄCHTE

Das Jahr 2019 hat uns vorbereitet. Vieles konnten wir - mehr oder weniger bewusst - loslassen. Vieles mussten wir gehen lassen. Es war auf der einen Seite energetisch gesehen, ein sehr herausforderndes Jahr, das Dich eventuell oft mürbe und müde gemacht hat. Auf der anderen Seite beinhaltete es gerade deswegen ein hohes Lösungspotential. Viele der alten Systeme brachen und brechen immer noch zusammen. Auf allen Ebenen herrscht Umbruch, Aufbruch und Zusammenbruch. Was sich für manch einen vielleicht als hartes, grausames Schicksal anfühlt ist im Endeffekt die größte Kraft der Liebe. Hinter all dem Chaos, den aufbrechenden Schmerzen, der gefühlten Hilflosigkeit und Verzweiflung arbeiten die universellen Kräfte daran, uns alle in die Liebe zu uns selbst zu führen. Nimm Dir also zu Beginn der Raunacht die Zeit und reflektiere Dein Jahr 2019.

 

Was ist in diesem Jahr aufgebrochen?

Was musste oder durfte gehen, um Platz für Neues zu bereiten?

Welche Themen, Gefühle und Gedanken haben Dich begleitet, die Du eventuell loslassen möchtest?

Welche Themen, Gefühle und Gedanken haben Dich begleitet, mit denen Du das Neue in Dein Leben ziehen kannst?

Welche Herzenswünsche, Erfolge und Träume haben sich Dir eröffnet? Welche T RÄUME haben sich bereits erfüllt oder geöffnet?

Wo gibt es für Dich noch Potential nach oben? Wo machst Du Dich immer noch klein und unbedeutend? Wo bist Du noch nicht da angekommen, wo Dein Herz Dich hinzieht und Deine Seele Dich hin ruft?

 

Schreibe Dir all das in einem schönen Notizbuch auf, das Dich über die Raunacht und das Jahr  2020 hinweg begleiten darf. 


Die Raunächte im Überblick

24. Dezember - Heiliger Abend

2. Raunacht 26. - 27. Dezember

4. Raunacht 28. - 29. Dezember

6. Raunacht 30. - 31. Dezember

8. Raunacht 01. - 02. Jänner

10. Raunacht 03. - 04. Jänner

12. Raunacht 05. - 06. Jänner

1. Raunacht 25. - 26. Dezember

3. Raunacht 27. - 28. Dezember

5. Raunacht 29. - 30. Dezember

7. Raunacht 31.Dezember - 01.01

9. Raunacht 02. - 03. Jänner

11. Raunacht 04. - 05. Jänner


06. Jänner Tore schließen


Die 12 Raunächte stehen für die Monate des kommenden Jahres. Das heißt die erste Raunacht repräsentiert den Jänner, die zweite den Februar usw. Heuer verliert auch der Heilige Abend seine Fassade und Verkleidung. Vielleicht fällt es Dir in diesem Jahr besonders schwer die herkömmlichen Feierlichkeiten aufrecht zu erhalten. Spüre für Dich ganz bewusst, was nicht mehr stimmig ist und was Du gerne an Deiner persönlichen Art und Weise - diese magischen Tage zu zelebrieren - ändern möchtest. 


Raunen 2020

Wir vernehmen bereits das Raunen des Jahres 2020. Es flüstert uns zu - LEBE UND LIEBE DEINE ESSENZ! Wir hören es, wir fühlen es, wir wollen unsere Seelen befreien! Doch oft halten wir zu sehr an der Gewohnheit fest und fürchten das Neue oder wir sind verstrickt, fühlen uns festgehalten und sehen den Weg nicht klar und deutlich vor uns. Wir beginnen das Raunen heuer mit jenem Anteil, der Dich bedingungslos liebt. Es geht nicht mehr nur um das Kind in Dir - es geht um die bedingungslose Liebe - vor allem gegenüber Deiner archaischen, kraftvollsten Form. Als Vorbereitung findest Du unten eine Meditation zur Heilung Deines Inneren Kindes und aller Kinder Deines Systems. Du kannst diese Meditation so oft hören wie Du möchtest und solange Du das Gefühl hast sie berührt Dich, heilt Dich und erlöst etwas in Deinen Zellen.

Deine Nadja J. Troyer

Du willst die Raunacht mit mir gemeinsam bereisen? Dann melde Dich an!