T RAUM 1

25.Dezember - 26. Dezember

Jänner 2019 - Beziehung

Du bist das Heil(e) Land. Die Raunächte beginnen ihre Reise von innen nach außen. Du bist bereits seit Samhain von außen nach innen gereist und an Heilig Abend kamst du an in Deiner Essenz. Nun beginnt die Reise aus Deinem innersten Kern heraus - Schicht für Schicht - reinigt, klärt und baut sich Deine Energie neu auf.

 

Wir beginnen die Reise gemeinsam mit dem Thema Beziehung. Jede Beziehung hat ihren Ursprung in Dir und in der Beziehung zu Dir selbst. Du bist der Anfang und das Ende der spiralförmigen Kreisbewegung des Lebens. Alles was sich im Außen spiegelt entspringt der Bemühung Deines Systems heraus, zu Deiner innersten Essenz vorzudringen und Deinen heilen lichtvollen Kern mit dem heilen lichtvollen Kern der göttlichen Quelle des Universums in Verbindung zu bringen. Alles was dazwischen steht und diese Beziehung unterbricht will gesehen sein. Das manifestiert sich im Außen oft als Blockade, Problem oder Hindernis.

BEZIEHUNG LEBENSWEG

Wir beschreiten unseren Lebensweg in spiralförmigen Bewegungen. Wir können uns in unterschiedlichen Bereichen an unterschiedlichen Stellen befinden. Deswegen scheint unser Leben oft kompliziert, undurchsichtig und unübersichtlich. Wir haben die Wahl die Spirale nach oben ans Licht zu gehen oder nach unten in die dunkle Erde. Meine Erkenntnis der letzten Jahre war es, dass es egal ist, welchen Weg wir wählen, wir kommen immer am gleichen Punkt heraus. An einem Tor zu unserer wahren Essenz. Wenn Du nach oben wanderst gehst Du so lange, bis Du den Boden unter den Füßen verlierst. Dann reißt das Leben Dich schicksalhaft zu Boden und Du gelangst an den dunkelsten Punkt zurück, durch den Du an Dein wahres Licht gelangst. Gehst Du nach unten in die Dunkelheit, so gehst Du wahrscheinlich langsamer, bedächtiger und schwerer. Aber auch hier kommst Du am dunkelsten Punkt an ein Tor, das Dich dann in das wahre Licht führen kann. Die Schwierigkeit besteht darin, dass Du unterschiedliche Bereiche unterschiedlich durchwanderst. Je nach Seelenplan und Aufgabe, die Du Dir mitgenommen hast.

 

Reflektiere heute aus der neuen Perspektive heraus Deinen bisherigen Weg. Wo hast Du den Bodenkontakt verloren und wurdest unsanft zurück auf die Erde geholt, um durch das dunkelste Tor an Deine wahre Essenz zu kommen? In welchen Bereichen hast Du das Gefühl in der Dunkelheit gefangen zu sein und nicht ans Licht zu kommen? Manchmal verlaufen wir uns nämlich in dieser Spirale des Lebens und irren in der Dunkelheit umher. Wenn Du die Bereiche Deines Lebens bewusst betrachtest, so hast Du zu allen Energien eine Art der Beziehung. Auch wenn sie im Moment verloren geht. Über die vorhandene oder nicht vorhandene Beziehung hast Du die Möglichkeit etwas in Dir zu heilen. DU BIST DAS HEILE LAND!

 

DU BIST ANFANG UND ENDE! Du lebst im Hier und Jetzt und hast die Chance mit Deinem Bewusstsein zu heilen was blockiert, gebrochen oder dunkel ist.

BEZIEHUNGEN

Beziehungen beginnen und enden in Deiner Essenz. Was dazwischen liegt sind alte Ahnenmuster, karmische Belastungen, Dunkelheit oder Nebel. Ich gebe Dir nun einige Informationen womit Du in Deinem Leben in Beziehung stehst. Bitte achte für Dich darauf, welche Beziehung Dir nun besonders am Herzen liegt. Was darf sich reinigen, klären und heilen in Deinem Leben. Du setzt in dieser Raunacht den Impuls, was im Jänner in Bewegung kommen darf!

 

BETRACHTE DEINE BEZIEHUNG ZU:

 

  • PARTNER, KINDER, ELTERN, GESCHWISTERN UND/ODER AHNEN
  • KÖRPER, GEIST, SEELE
  • BERUF/BERUFUNG
  • GELD
  • WOHNRAUM
  • UND WAS DIR SELBST NOCH IN DEN SINN KOMMT

Schreibe Dir in Dein Buch, welche Beziehung in Deinem Leben nicht so läuft, wie Du es Dir in Deinem Herzen wünschst. Was stört Dich an Partner, Kindern, Eltern, Geschwister, Geld, Beruf, Körper usw. Schreibe Dir auch auf, was Du am Gegenüber ablehnst, wovor Du Angst hast, was Dich in Widerstand gehen lässt.

 

Dann schreibe Dir Deine Idealbeziehung auf zu den Bereichen, die in Dir noch nicht heil sind. Wie sieht Deine T RAUM BEZIEHUNG aus zu Deinem Partner, Deinen Kindern, Deinem Körper usw.

 

Wenn DU magst räuchere Deine Aura und übergib dem Rauch alle Deine Widerstände. Unten findest Du auch eine Meditation zum heutigen Thema Beziehung. Entzünde die Kerze in dem Bewusstsein, das NEUE einzuladen und das LICHT in Deine Beziehung zu bringen.

Widerstände lösen!

Widerstände halten genau das am Leben, was Du nicht möchtest. Wenn Du in Widerstand mit bestimmten Verhaltensmustern anderer gehst, dann hältst Du diese Energie vor Deinem Körper in der Gegenwart und Zukunft am Leben. Du bläst sie vielleicht noch auf, weil Du ihr täglich Energie zuführst, indem Du sie mit ablehnenden Gedanken nährst. Stelle Dir vor wie manche Verhaltensweise Deines Partners, oder die jeweilige Energie, die Du eben nicht mehr in Deinem Leben haben willst vor Dir hinstellst. Spüre wie Du - einem Magneten gleich - die Energie von Dir wegstößt und immer wieder am Leben erhältst, weil Du sie auf Abstand hältst. Ziel ist es Dein Herz zu öffnen und sie durch Deinen Herzensraum hindurch nach hinten fließen zu lassen. So darf sie zurückkehren in die Vergangenheit und sich aus der Zukunft lösen. Spüre die Ruhe, die in Dir aufsteigt und

VEREINFACHE!

Alles oben beschriebene, kannst Du auch im Jänner aufschreiben, erlösen, heilen. Du musst nicht alles an diesem ersten Tag erledigen. Nimm Dir für die Raunacht stellvertretend die wichtigste Beziehung heraus, oder nimm die Beziehung zu Dir selbst!

Jänner 2019

Im Jänner 2019 entwirren sich Deine Beziehungen. Je bewusster Du in dieser Raunacht Deine Beziehungen durchlichtest, umso mehr kann sich befreien. Das heißt jedoch auch, das der Jänner rumpeln und bumpeln kann, denn die Impulse die Du setzt, sind darauf aus Altes loszulösen und Neues aufzubauen. Beobachte im Jänner Deine Beziehungen, die Du in der ersten Raunacht bearbeitet hast und fühle, was sich lösen, befreien und verändern darf. Bleib mit Deinem Bewusstsein auf Deinen Herzenswünschen und fokussiere im Jänner die HEILE FORM der einzelnen Beziehungen! So kannst Du das Dunkle, die Hindernisse und Blockaden leichter verarbeiten.

Du kannst die Meditationen dieser T RÄUME so oft nutzen wie Du möchtest!